Andorra

Andorra ist mit 464 Quadratkilometern eines der kleinsten europäischen Länder und nicht einmal so groß wie Berlin. Es liegt an der Grenze zwischen Frankreich und Spanien. Obwohl Andorra politisch und wirtschaftlich eine enge Zusammenarbeit mit diesen beiden Ländern aufzeigt, konnte es seit 1278 seine Souveränität behaupten.

Andorra befindet sich auf einer Hochebene in den Pyrenäen. Die Landschaft ist sehr gebirgig mit der höchsten Erhebung Coma Pedrosa (2946 Meter). Der niedrigste Punkt Andorras liegt immer noch über 800 Meter. Die zwei Flüsse Valira del Nord und der Valira d’Orient treffen sich in der Mitte des Landes und vereinigen sich zum Fluss Valira, was auf der Karte wie ein Y aussieht.
 
Die wichtigste Einnahmequelle der Andorraner ist der Tourismus, wobei der Winter ideale Bedingungen zum Skilaufen bietet und der Sommer zum Bergsteigen und Wandern einlädt.

Siehe auch:

Tags: