Bildhauerei

Die Bildhauerei ist eine der wichtigsten bildenden Künste, die die Schaffung räumlicher Kunstwerke aus festen Materialien bezeichnet. Je nachdem, ob man die Materialien abträgt oder aufträgt unterscheidet man zwischen Skulptur und Plastik. Dieser Unterschied scheint jedoch rein technischer Natur zu sein, da nur ein Spezialist eine Bronzeplastik und eine Marmorskulptur zu unterschiedlichen Kategorien zählen würde. Viel wesentlicher ist, ob das Kunstwerk frei steht (Plastik) oder mit dem Hintergrund eine Einheit bildet (Relief), ob die ganze Figur (Vollplastik) oder nur ein Teil (Büste) erstellt wird. Auf Grund der unterschiedlichen Wirkung spielen auch die verwendeten Materialen eine wesentliche Rolle. Wahrscheinlich waren die ersten Materialien in der Geschichte Knochen prähistorischer Tiere, Steine und Holz. Später nutzten die Menschen Ton und Metall zur Herstellung der Kunstwerke. Heute verwendet man sowohl traditionelle Materialien, als auch ziemlich ausgefallene, wie zum Beispiel Schrott und Trödel.

Meistens werden in der Bildhauerei Menschen dargestellt, seltener Tiere, Pflanzen und abstrakte Figuren. Ihr Hauptgenre ist das Porträt, historisch, mythologisch, allegorisch und animalistisch…

Die dekorative Skulptur ist eng mit der Architektur verbunden und schließt alle Typen der Verschönerung eines Bauwerkes ein: Friese, Kariatiden, Springbrunnen u.a.
 
Zu den berühmtesten Meisterwerken der Bildhauerei zählen: