Bosnien-Herzegowina

Bosnien-Herzegowina liegt in Südeuropa im Nordwesten der Balkanhalbinsel. Bosnien-Herzegowina grenzt an Kroatien, Serbien und Montenegro. Im Süd-Westen hat es einen Zugang zum Mittelmeer. Die Küstenlänge beträgt ca. 20 Kilometer.
 
Das Relief ist überwiegend gebirgig. Den größten Teil nimmt das Dinarische Gebirge ein, nur im Norden des Landes erstreckt sich die Tiefebene entlang des Flusses Save. Die höchste Erhebung ist der Maglic an der Grenze zu Serbien mit 2386 Metern. Der längste Fluss auf dem Gebiet von Bosnien-Herzegowina ist die Drina mit 346 Kilometern. Weitere wichtige Flüsse sind Save, Bosna und Una.
 
Als Reiseland ist Bosnien-Herzegowina erst in letzter Zeit wieder erwacht. Bedeutende Ziele sind Sarajevo und Mostar. In den Gebirgen wird Wintersport betrieben. Naturliebhaber finden im Nationalpark Sutjeska die Heimat eines der letzten Urwälder, Perucica. Die Küste bei der Stadt Neum ist zwar klein, ist aber Garant für einen erholsamen Strandurlaub.

Siehe auch:

Foto: bhtourism, Anna Aleksandrova