Deutschland: Verwaltungsgliederung

Administrativ gesehen ist Deutschland in 16 Länder aufgeteilt: Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, sowie die Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg. Ihrerseits werden die Länder in Landeskreise aufgeteilt. Es gibt insgesamt 429 Landeskreise in Deutschland.

Im Unterschied zu den anderen europäischen Ländern ist ein deutsches Bundesland mehr als nur eine administrative Einheit. In ihren Kompetenzbereichen (Kultur, Bildungswesen und Polizeirecht) handeln die Länder weitgehend selbständig. Außerdem besitzt jedes Bundesland eine eigene Legislative (Landesparlament) und Exekutive (Landesregierung) mit einem Ministerpräsidenten an der Spitze.

Tags: