Kaspisches Meer

Nur wegen seiner Größe wird das Kaspische Meer als Meer bezeichnet. Da es keine Verbindung zu den Ozeanen hat, ist es eigentlich ein See. Mit einer Größe von 386.400 km² ist das Kaspische Meer der größte See der Erde. Es liegt an der Grenze zwischen Europa und Asien und grenzt an Russland, Kasachstan, Aserbaidschan, Iran und Turkmenistan.

Wegen der Salzvorkommnisse im Grund ist das Wasser im Kaspischen Meer salzig (ca. 1‰), jedoch kann der Salzgehalt im Süden auch 30‰ erreichen, während er im Norden, wo mehrere Flüsse (Wolga, Ural, Terek, Kura u.a.) münden, kleiner ist. Außer Salz befinden sich im Kaspischen Meer auch große Vorkommen an Öl und Erdgas.

Die größten Städte an der kaspischen Küste sind Baku, Astrachan, Machatschkala, Aktau…

Tags: