Lettland: Gesellschaft

Mit 2,3 Mio. Einwohnern weist Lettland eine Bevölkerungsdichte von 35 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. Der größte Teil der Bevölkerung (67,8%) wohnt in den Städten. Die größten Städte Lettlands sind Riga (732 Tsd. Einw.), Dünaburg (110 Tsd. Einw.) und Libau (86 Tsd. Einw.).

Lettland zeigt ein negatives Bevölkerungswachstum auf (-0,5%). Die Geburtenrate liegt bei 9,24‰ und die Sterberate bei 13,7‰. Die Lebenserwartung bei den Frauen beträgt 77 Jahre und bei den Männern 65,5 Jahre. Insgesamt überwiegen die Frauen in der Bevölkerungsstruktur (54,35%).

Die ethnische Zusammensetzung ist relativ heterogen. Neben 57,6% Letten leben noch 29,6% Russen, 4,1% Weißrussen und 2,7% Ukrainer, außerdem Polen und Litauer. Nur ca. 75% der Bevölkerung besitzt die lettische Staatsbürgerschaft, 20% haben keine Staatsbürgerschaft. Die offizielle Sprache ist Lettisch, obwohl für die Kommunikation der nicht-lettischen Bevölkerungsgruppen hauptsächlich Russisch verwendet wird.

Ein bedeutender Teil der Letten sind Lutheraner (55%). Daneben gibt es 24% Katholiken und 9% Russisch-Orthodoxe.