Liechtenstein: Gesellschaft

Mit 35 Tsd. Einwohnern weist Liechtenstein eine Bevölkerungsdichte von 213 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. Somit zählt Liechtenstein zu den am dichtesten besiedelten Ländern Europas. Ungefähr die Hälfte der Bevölkerung lebt in ländlichen Raum. Die Hauptstadt und zweitgrößte Stadt Liechtensteins ist Vaduz (5100 Einwohner). Weitere wichtige Städte sind Schaan (5700 Einwohner), Triesen (4700 Einwohner) und Balzers (4500 Einwohner).
 
Liechtenstein zeigt ein stabiles Bevölkerungswachstum (0,9%) auf. Die Geburtenrate liegt bei 11,24‰ und die Sterberate bei 6,7‰. Die Zuwanderung (4,93‰) lässt das Bevölkerungswachstum zusätzlich ansteigen. Die Lebenserwartung bei den Frauen beträgt 83 Jahre und bei den Männern 75,8 Jahre. Insgesamt überwiegen die Frauen in der Bevölkerungsstruktur (51,15%).
 
Die ethnische Zusammensetzung ist relativ heterogen. Neben 65,9% Liechtensteinern leben noch 34,1% Ausländer (Schweizer, Österreicher, Italiener und Deutsche).
 
Die Amtssprache des Landes ist Deutsch, im alltäglichen Leben wird jedoch der alemannische Dialekt von den Einheimischen verwendet.

Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung ist römisch-katholisch (80%), daneben gibt es noch Protestenten (7%) und Muslime (4%).