Malta: Gesellschaft

Mit 0,4 Mio. Einwohnern weist Malta eine Bevölkerungsdichte von 1261 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. Auf diese Weise ist Malta das am dichtesten besiedelte Land Europas. Der größte Teil der Bevölkerung (ca. 94%) wohnt in den Städten. Die größten Städte Maltas sind Birkirkara (22 Tsd. Einw.), Mosta (19 Tsd. Einw.), Qormi (17 Tsd. Einw.), Zabbar (15 Tsd. Einw.), San Pawl il-Bahar (14 Tsd. Einw.), Sliema (13 Tsd. Einw.), San Gwann (13 Tsd. Einw.).
 
Malta zeigt ein positives Bevölkerungswachstum (0,8%). Die Geburtenrate liegt bei 12,8‰ und die Sterberate bei 7,8‰. Die Lebenserwartung bei den Frauen beträgt 80,7 Jahre und bei den Männern 76,7 Jahre. Insgesamt überwiegen die Frauen in der Bevölkerungsstruktur (51,15%).
 
Die ethnische Zusammensetzung ist relativ homogen. Neben 95% Malteser leben auf Malta noch 2,1% Engländer und 2% Araber, außerdem einige Italiener und Franzosen.
 
Die offiziellen Sprachen sind Maltesisch und Englisch. Italienisch wird umgangssprachlich verwendet.
 
Der überwiegende Teil der Malteser (98%) ist römisch-katholisch. Daneben gibt es auf Malta noch protestantische und muslimische Minderheiten.