Moldawien: Politik

Moldawien ist nach der Verfassung von 1994 eine parlamentarische Republik. Der Präsident ist das Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber der Armee. Er wird vom Parlament auf die Dauer von 4 Jahren gewählt, wobei eine Wiederwahl möglich ist.

Das Einkammer-Parlament ist das oberste gesetzgebende Organ der Republik Moldawien, das aus 101 Abgeordneten besteht. 51 Abgeordnete werden über Parteilisten und 50 Abgeordnete über Wahlbezirke gewählt.

Die Exekutive wird von der Regierung ausgeübt. Der Regierungschef wird vom Präsidenten ernannt.

Administrativ gesehen ist Moldawien in 32 Kreise aufgeteilt. Außerdem gibt es eine Autonome territoriale Einheit Gagausien und die nicht anerkannte Transnistrische Moldauische Republik östlich des Dnister.

Die Republik Moldawien besitzt ein Mehrparteiensystem. Die größte Partei ist die regierende Kommunistische Partei der Republik Moldau. Die Opposition bilden der Wahlblock Demokratisches Moldawien und die Christlich-Demokratische Volkspartei Moldawiens.

Tags: