Natürliche Höhle

Eine natürliche Höhle ist ein Hohlraum in der oberen Schicht der Erdkruste, der einen Zugang zur Oberfläche hat und auf Grund von natürlichen Ereignissen entsteht. Am häufigsten sind Höhlen das Resultat der Auflösung kalkhaltiger Gesteine durch Grundwasser oder Meeresbrandung (Skaleta-Grotten auf Kreta). An einigen Stellen verdunstet das mineralhaltige Wasser und hinterläßt von der Decke hängende Stalaktiten und vom Boden „wachsende“ Stalagmiten. Wenn die Stalaktiten und Stalagmiten aufeinander treffen entstehen Tropfsteinsäulen (Postojnska Jama Slovenien, Alland in Österreich, Coves del Drac in Spanien). Die Höhlen können sich auch als Folge vulkanischer Aktivität (Surtshellir auf Island) oder eines Erdbebens bilden. Einige Höhlen verlaufen horizontal zur Erdoberfläche, andere dagegen weisen beträchtliche Höhenunterschiede auf, wie zum Beispiel Lamprechtsofen in Österreich mit 1632 Metern Tiefe.

Trotz der ungünstigen natürlichen Bedingungen existiert auch in den Höhlen Leben. Die Vegetation ist auf einige Pilzarten reduziert, jedoch die Tierwelt bietet eine erstaunliche Artenvielfalt an Tieren, die auf das Sehen verzichten können: Fledermäuse, Insekten, Blinde Fische…

Die natürlichen Höhlen dienten in der vorgeschichtlichen Zeit zuerst als Zufluchtsort und später als erste Behausung für den Menschen. Die älteste Höhle wurde vor 450000 Jahren besiedelt. Die Bewohner der Caune de l'Arago in Frankreich kannten noch kein Feuer und die Höhle bot ihnen Schutz vor Wind, Kälte und wilden Tieren. Nach und nach gestalteten die Bewohner die Höhlen nach ihren Bedürfnissen um. Der Boden wurde geebnet, ein Windschutz vor dem Eingang errichtet und Feuerstellen angelegt. Höhlen an wärmeren Südhängen wurden bevorzugt als Unterkunft genutzt (Grotte de Limousis und Grotte de Clamouse in Frankreich, Matala auf Kreta, Tschufut Kale in der Ukraine), an Nordhängen liegende Höhlen waren Vorratskammern (Grotte de L'Aguzou in Frankreich). Spätere Besiedlungen tragen sogar Spuren ästhetischer Gestaltung. Berühmt sind die Wandmalereien in der Lascaux-Höhle und in der Höhle Arcy-sur-Cure in Frankreich, sowie in der Höhle Altamira in Spanien.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden mehrere natürliche Höhlen für den Tourismus eingerichtet: