Nordirland

Nordirland ist ein Landesteil Großbritanniens. Es befindet sich im Nordosten der Insel Irland und grenzt an die Republik Irland. Der Nordkanal trennt Nordirland von Schottland. Das Relief ist hügelig. Zwischen den Seen Lough Erne und Lough Neagh, mit über 390 Quadratkilometern der größte See Großbritanniens, ist es relativ flach. Östlich und westlich von diesem Gebiet erheben sich die Gebirge. Der höchste Berg ist der Slieve Donard mit 848 Metern. Das Klima ist gemäßigt maritim. Die durchschnittlichen Temperaturen betragen ca. 6°C im Winter und 17,5°C im Sommer.

Verwaltungstechnisch wird Nordirland in 26 Verwaltungsbezirke aufgeteilt: Antrim, Ards, Armagh, Ballymena, Ballymoney, Banbridge, Belfast, Carrickfergus, Castlereagh, Coleraine, Cookstown, Craigavon, Derry, Down, Dungannon and South Tyrone, Fermanagh, Larne, Limavady, Lisburn, Magherafelt, Moyle, Newry and Mourne, Newtownabbey, North Down, Omagh, Strabane. Die Hauptstadt ist Belfast, die auch das Hauptreiseziel darstellt. Außerdem sehenswert sind: Giant’s Causeway, Derry, Enneskillen und Lough Neagh.

Unsere Empfehlungen: