Relief

Trotz der vergleichsweise kleinen Fläche, bietet Europa eine außerordentliche Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 300 Meter zeigen sich jedoch extreme Höhenunterschiede, die von 5642 Meter (Elbrus in Russland) bis zu 28 Meter unter der 0-Meter-Höhenlienie (Kaspische Senke) reichen. Es überwiegen Höhen unter 200 Meter (Osteuropäische Ebene, Norddeutsche Tiefebene, Pannonische Tiefebene). Im Osten erstrecken sich die hügeligen Landschaften des Uralgebirges und im Nordwesten das Skandinavische Gebirge. Flächen- und höhenmäßig größere Gebirge liegen im südlichen Teil Mitteleuropas (Zentralmassiv, Vogesen, Deutsche Mittelgebirge u.a.). Weiter südlich erheben sich die Hochgebirge (Alpen, Karpaten). Das Gebirgsrelief überwiegt in Südeuropa (Pyrenäen, Dinarisches Gebirge, Apenninengebirge, Balkangebirge, Rhodopen, Pindos u.a.). An der Grenze zu Asien liegt die höchste Gebirgskette Europas, der Kaukasus.
 
Auf dem Gebiet Europas befinden sich einige zum Teil noch aktive Vulkane (u.a. Ätna, Beerenberg, Hekla, Vesuv, Stromboli und Santorini).
 
Europa ist im Norden, Westen und Süden von Wasser umgeben und besitzt eine außergewöhnlich zerklüftete Küstenlinie mit zahlreichen Buchten und Halbinseln. Die größten Halbinseln sind:

Außerdem gehören zu Europa mehrere Inseln, wie z.B. Britannien, Island, Irland, Nowaja Zemlja, Spitzbergen, Sizilien, Sardinien, Korsika und Kreta.