Slowenien

Slowenien liegt in Südeuropa im Südwesten der Balkanhalbinsel. Sie grenzt an Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien. Im Südosten hat Slowenien mit ca. 47 Kilometern einen Zugang zum Mittelmeer.

Das Relief ist gebirgig. Im Nordwesten erstrecken sich die Alpen mit Julischen Alpen, Karawanken und Steiner Alpen. Den südlichen Teil des Landes nimmt das Dinarische Gebirge ein. Hier gibt es auch das ausgedehnte Karst-Plateau mit malerischen Felsformationen und zahlreichen Höhlen. Im Nordosten befindet sich die Pannonische Tiefebene und im Westen flache Mediterrane Landschaften. Die höchste Erhebung des Landes ist der Berg Triglav mit 2864 Metern in den Julischen Alpen. Hier wurde im Jahre 1924 der einzige Nationalpark Sloweniens gegründet, der inzwischen eine Fläche von über 83 Tausend Hektar einnimmt. Der Nationalpark stellt ein Paradies für Wanderer, Bergsteiger und Wildwasser-Begeisterte dar. Außerdem ziehen die einzigartigen Höhlen, wie z.B. die Höhlen von Skocjan, die Polosk-Höhle oder die Höhlen von Postojna zahlreiche Besucher an. Zu Touristenmagneten entwickeln sich auch der malerische Boka-Wasserfall mit über 100 Metern Höhe und der Savica-Fall. Geschichtlich und kulturell interessant sind die Städte Ljubljana, Koper, Maribor und Piran. Ljubljana ist mit ca. 320 Tausend Einwohnern die kleinste Hauptstadt Europas, dennoch gibt es viel zu sehen:

  • Museen,
  • Kirchen und
  • Bauwerke in verschiedenen architektonischen Stilrichtungen.

Nicht zuletzt besitzt Slowenien eine Vielzahl an gut erhaltenen und sehenswerten Burgen und Schlössern (Schloss von Ljubljana, Schloss Windischfeistritz, Schloss Sneznik, Burg in Bled).

Siehe auch:

Tags: