Sprachen

Die Gesamtheit der in Europa existierenden Sprachen lässt sich in vier Sprachfamilien aufteilen:

Die wichtigste Sprachfamilie ist zweifellos Indoeuropäisch, das weit über 2,5 Milliarden Menschen weltweit sprechen. Sie entstand vor über 5000 Jahren und hat sich im Laufe der Zeit in unterschiedliche Zweige aufgespaltet. Zu den wichtigsten Zweigen zählen die germanischen, romanischen und slawischen Sprachen.
 
Die zweit größte Sprachfamilie im europäischen Raum ist Uralisch, das 24 Millionen Menschen in Nordost-Europa, Ungarn, Ural und Westsibirien verwenden.
 
Die Turkischen Sprachen werden zwar von 150 Millionen Menschen in der Welt gesprochen, jedoch nur von einem sehr kleinen Teil der europäischen Bevölkerung.
 
Die Kaukasische Sprachfamilie umfasst mehrere Dutzend Sprachen, die im Gebiet des Kaukasus von über 9 Millionen Menschen gesprochen werden. Auf europäischem Gebiet gehören Georgien und Aserbeidschan zu diesem Sprachraum.
 
Dank Malta verfügt Europa noch über eine Sprache (Maltesisch), die zu der Semitischen Sprachfamilie zählt und als einziger Vertreter dieser Gruppe die lateinische Schrift verwendet.

 

Tags: