Türkei: Gesellschaft

Mit 72,97 Mio. Einwohnern weist die Türkei eine Bevölkerungsdichte von 88,25 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. 75% der Bevölkerung wohnen in den Städten. Die größten Städte der Türkei sind Istanbul (10 Mio. Einw.), Ankara (3,5 Mio. Einw.), Izmir (2,5 Mio. Einw.), Bursa (1,4 Mio. Einw.), Adana (1,2 Mio. Einw.) und Gaziantep (1,1 Mio. Einw.)
 
Die Türkei zeigt ein positives Bevölkerungswachstum auf (1,01%). Die Geburtenrate liegt bei 16,15‰ und die Sterberate bei 6,02‰. Die Lebenserwartung bei den Frauen beträgt 75 Jahre und bei den Männern 70 Jahre. Insgesamt überwiegen die Männer in der Bevölkerungsstruktur (51%).
 
Die ethnische Zusammensetzung ist relativ homogen. Neben fast 80% Türken leben noch viele verschiedene Volksgruppen: die Kurden, die Zaza, die Lasen, die Tscherkessen, die Araber, die Aramäer, die Armenier und die Griechen. Die offizielle Sprache ist Türkisch, wobei auch die Sprachen der Minderheiten gesprochen werden.
 
Der größte Teil der Bevölkerung sind Muslime (ca. 99%). Daneben gibt es mehrere kleinere Gemeinden mit Christen und Juden.