Vatikan

Die Vatikanstadt ist mit einer Fläche von 0,44 Quadratkilometer das kleinste Land der Welt. Sie liegt auf dem gleichnamigen Hügel (Mons Vaticanus) am Westufer des Tiber. Zum Vatikan gehören das Gebiet um den Petersdom und einige Kirchen und Paläste innerhalb Roms, sowie einige exterritoriale Gebiete, wie z.B. die päpstliche Sommerresidenz Castel Gandolfo.

Von den ca. 900 Einwohnern besitzen ca. 530 die vatikanische Staatsangehörigkeit. Über 3000 Angestellte wohnen außerhalb der Vatikanstadt. In der ethnischen Zusammensetzung der Bevölkerung überwiegen Italiener und Schweizer. Die Berufsstruktur zeigt Kardinäle, Geistliche, Mitglieder der Schweizer Garde und Laien. In der Vatikanstadt wird Latein und Italienisch gesprochen. Der Katholizismus ist die offizielle Staatsreligion.

Die Wirtschaft der Vatikanstadt lebt überwiegend von Spenden der katholische Kirchen, Institutionen und Privatpersonen aus unterschiedlichen Ländern. Außerdem ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle, dazu zählen auch der Verkauf eigener Briefmarken und Münzen. Die Buchdruckindustrie ist nach dem Tourismus der führende Wirtschaftszweig.

Das Staatsgebiet ist außerordentlich reich an herausragenden Kunstschätzen. Der Petersdom und der Päpstliche Palast bergen einzigartige Kunstsammlungen aus der Renaissance, eine Bibliothek mit wertvollen Büchern und Handschriften, sowie eine sehenswerte Gemäldegalerie.

Siehe auch:

Tags: