Sigibert III.

Frankenkönig.
 
Geburtsdatum: ca. 630
Sterbedatum: 1. Februar 656
Regierungszeit: 632 - 656
 
Sigibert III. war ein Sohn des Merowinger-Königspaares Dagobert I. und Ragnetrudis. Bereits mit drei Jahren schickte ihn sein Vater als Teilkönig nach Austrasien. Nach dem Tod Dagoberts blieb Sigibert III. in Austrasien, während sein Bruder Chlodwig II. in Neustrien und Burgund herrschte. Aber selbst in Austrasien zeigte sich Sigibert III. nicht als alleiniger Herrscher, sondern stand zunehmend unter dem Einfluss der Hausmeier. Die Adoption von Childebertus adoptivus, eines Sohnes seines Hausmeiers Grimoald des Älteren aus dem Geschlecht der Pippiniden, verstärkte noch die Stellung der Hausmeier in der Politik.
 
Sigibert III. war mit Chimnechilde (Immachilde) verheiratet. Aus dieser Ehe stammten Dagobert II. und Bilchilde, die Frau von Childerich II. Nach der Adoption von Childebertus adoptivus wurde Sigibert III. während einer Verschwörung ermordet und sein Sohn Dagobert II. nach Irland ins Exil geschickt.